Team ÖAAB-FCG: Partnerschaft statt Klassenkampf

Vom 19. März bis 1. April 2019 finden in Oberösterreich Arbeiterkammerwahlen statt. Der OÖVP-Arbeitnehmerbund ÖAAB und die Fraktion Christlicher Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter (FCG) werden bei dieser Wahl als „TEAM ÖAAB-FCG – Die Kraft der OÖVP in der Arbeiterkammer & Fraktion Christlicher Gewerkschafter“ als Liste 2 am Stimmzettel zu finden sein.

ÖAAB-Landesobmann August Wöginger, Spitzenkandidatin Cornelia Pöttinger und AK-Rat Franz Lumetsberger (li.)

Ziel des TEAM ÖAAB-FCG ist es, den aktuellen Mandatsstand in der Arbeiterkammer auszubauen und weiterhin starke zweite Kraft in der Arbeiterkammer zu sein. Im Moment besetzen die ÖAAB-FCG-Arbeiterkammerräte 19 der 110 Mandate in der AK-Vollversammlung. Damit möchten wir den gemeinsamen Weg als motivierter Ideengeber und als Kontrollinstanz der Mehrheitsfraktion in der Arbeiterkammer auch in Zukunft fortsetzen.

Partnerschaft für neue Perspektiven
Das „Team ÖAAB-FCG“ steht für eine moderne bürgerliche Arbeitnehmerpolitik und einen neuen Stil in der Arbeiterkammer. Für ein respektvolles Miteinander und Sozialpartnerschaft auf Augenhöhe statt politisch motiviertem Klassenkampf. Neue Zeiten erfordern neue Perspektiven und den Mut, neue Wege zu gehen!

Steuern senken. Arbeitnehmer entlasten.
Mit dem Familienbonus ist die größte Steuerentlastung für Familien mit Kindern aller Zeiten in Kraft getreten. So soll es weiter gehen. Wir kämpfen für eine weitere Steuersenkung für Arbeitnehmer und die Abschaffung der kalten Progression. Besonders Klein- und Mittelverdiener sollen bei der nächsten Steuerreform spürbar entlastet werden. Denn: Leistung muss sich lohnen!

Pflege sichern.
Ein Altern in Würde muss für alle gesichert sein. Es braucht daher einen Ausbau von mobilen Pflegeangeboten, eine Personaloffensive, die faire Entlohnung für alle Pflegemitarbeiter und wirksame Unterstützung für pflegende Angehörige. Wichtig dabei: mehr Zeit für die Arbeit am Menschen statt für Bürokratie!


nach oben