1. Mai: Tag der Arbeit. Tag der Entlastung.

Die Bundesregierung löst mit der Steuerreform 2020 ein zentrales Wahlversprechen ein und entlastet die arbeitenden Menschen ein weiteres Mal spürbar. Gleich zu Beginn besonders die mit kleinen und mittleren Einkommen. Mit der Reform, die am "Tag der Arbeit" im Ministerrat beschlossen wurde, werden eine Reihe von Forderungen aus dem ÖAAB-Steuerreformkonzept umgesetzt.

So sehen die Maßnahmen und der Fahrplan aus, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern mehr Netto vom Brutto bringen:

  • ab 2020: der Sozialversicherungsbonus entlastet Arbeitnehmer und Pensionisten, die keine oder nur sehr wenig Steuern zahlen
  • ab 2021/22: durch die Senkung der ersten 3 Steuertarife profitieren 4,8 Millionen Steuerzahler; jeder Vollzeitbeschäftigte wird damit um mind. 500 Euro pro Jahr entlastet
  • ab 2021: Erhöhung der Werbungskostenpauschale auf 300 Euro
  • ab 2022: die Gewinnausschüttung von Unternehmen an ihre Mitarbeiter wird auf Arbeitnehmer-Seite bis 3.000 Euro völlig steuerfrei

Arbeitnehmer bezahlen nach der Reform bis zu 1.700 Euro weniger Steuern pro Jahr. Der SV-Bonus bringt 1,8 Millionen Kleinverdienern und 1,8 Millionen Pensionisten mehr Geld im Börsel.

Bereits seit Anfang 2019 entfalten der Familienbonus Plus und die Senkung der Arbeitslosenversicherungsbeiträge eine spürbare Entlastungswirkung.


nach oben