Personalitätsprinzip

Der Mensch ist keine "Sache", über die nach Belieben verfügt werden kann. Als Person hat der Mensch Rechte und Pflichten. Diese müssen nicht erst von einem Gesetzgeber zuerkannt oder bestätigt werden, denn sie sind allgemein gültig.

Das Wiener Programm hebt eine Anzahl dieser Rechte und Pflichten hervor und stellt an ihre Spitze das Recht auf Leben und das Recht auf Arbeit


nach oben